Projekt-Informationen Online-Datenbank

Das Projekt Glarner Namenbuch ist nicht abgeschlossen. Es liegen drei Monographien vor: Fritz Zopfis Glarner Gemeinden von 1984, Karin Goys Flurnamen der Gemeinde Schwanden von 2001 und die Dissertation von Gertrud Walch von 1996 mit dem Titel

Die Sammlung der Orts- und Flurnamen des Kantons Glarus. Bausteine zu einem Glarner Namenbuch.

Es handelt sich um die z.T. veröffentlichte Arbeit über die Orts- und Flurnamen des Kantons Glarus, die von Prof. Stefan Sonderegger betreut wurde. Das Projekt wurde von Glarner Seite initiiert. Der Historische Verein des Kantons Glarus, der Kanton Glarus und der Schweizerische Nationalfonds unterstützten die Erhebung, den Druck und Vertrieb der Sammlung.
Diese Sammlung umfasst ca. 20'000 Orts- und Flurnamen des Kantons Glarus (ca. 10'600 lebende und ca. 9'400 historische Namen). Die Erfassung der historischen Namen ist noch unvollständig. Zudem sind nicht alle Namen gedeutet.
Die Daten wurden in Protokollbüchern, Vermessungsplänen und Karteikästen gesammelt. Elektronisch sind eine Namenliste und die Dissertation von Gertrud Walch vorhanden.
Im Jahr 2007 stellte Getrud Walch die Protokollbücher, die Vermessungspläne und die Dateien in Karteikästen ihrer Sammlung zur Verfügung des Thurgauer Namenbuches. Das Namenmaterial wurde von Mitarbeitern des Thurgauer Namenbuches unter der Leitung von Eugen Nyffenegger elektronisch bearbeitet und ist seit 2008 in der Datenbank zugänglich.

 

Kontakt

Dr. Gertrud Walch
Im Stemmerli 13
CH-8200 Schaffhausen
Tel: +41 052 624 91 01
Fax: +41 052 624 91 01

 ch gl

 

 

 

 

Walch Glarner Namenbuch(1)