Projekt-Informationen Online-Datenbank

Die Thurgauer Sammlung von Orts- und Flurnamen wurde 1951 begonnen, ab 1979 mit einer zehn Jahre dauernden Erhebung der Orts- und Flurnamen in den Gemeinden intensiviert. Ab 1992 wurde das Projekt «Thurgauer Namenbuch» vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützt und konnte mit einer in den Jahren 2003 und 2007 erschienenen sechsbändigen Gesamtpublikation abgeschlossen werden.

Für seine Verdienste auf dem Gebiet der Thurgauer Namenforschung wurde der langjährige Projektleiter Eugen Nyffenegger 2008 mit dem Jahrespreis der Henning-Kaufmann-Stiftung zur Förderung der deutschen Namenforschung auf sprachgeschichtlicher Grundlage ausgezeichnet.