Projekt-Informationen Online-Datenbank

Aebischer, Paul: Le sanctuaire galloroman du Chasseron, in: Revue d’histoire suisse 14 (1934), 284-309. Cf. J. Jeanjaquet, Revue des études anciennes 38, 212. [Volltext bei e-periodica.ch]

Aebischer, Paul: Mont Gibloux = montagne des diables, in: Archives suisses des traditions populaires 43 (1946), 509-522. [Volltext bei e-periodica.ch]

Aebischer, Paul: Noms de montagne de la Suisse romande, in: Annales fribourgeoises 9 (1921), 233-252.

Attinger, Adolf: Ein Churwaldner Berg mit russischem Namen, in: Terra Grischuna 36 (1977), 42 [Name Malakoff].

Bächler, Emil: Woher der Name Säntis stammt, in: Hochwächter 12 (1956), 217-218.

Bauer, Jean-Pierre: Alpes valaisannes ouest = Walliser Alpen West, Alpes valaisannes est = Walliser Alpen Ost, Massif du Mont Blanc = Mont Blanc Massiv, Préalpes franco-suisses = Franz.-Schweiz. Voralpen. Renens 1977 (= Nomina Alpinum1). [Contient quatre nomenclatures alphabétiques de noms geographiques emploés par les cartes nationales suisses au 25000°].

Borter, Rene: Herkunft und Deutung der Namen Eiger, Mönch und Jungfrau, in: Berner Volkskalender 62 (1978), 71-73.

Brandstetter, Josef Leopold: Der Bergname Gnipen, in: Zuger Neujahrsblatt 1887, 15-16.

Brandstetter, Josef Leopold: Die Namen "Bilstein" und "Pilatus". SA aus: Festschrift zur Eröffnung des neuen Kantonsschulgebäudes in Luzern. Luzern 1893, 111-124.

Brandstetter, Josef Leopold: Tschingellochtighorn, in: Blätter für Bernische Geschichte 4 (1908), 52-56. [Volltext bei e-periodica.ch]

Brauns, Patrick: Die Berge rufen. Alpen – Sprachen – Mythen. Frauenfeld/Stuttgart/Wien 2002.

Dauzat, Albert: Dictionnaire étymologique des noms de rivières et de montagnes en France. Paris 1978.

Dauzat, Albert; Faverger, Andre: Noms de montagnes, noms de rivières, in: Alpe-Neige-Roc 6 (1953), 77-84.

Edelmann, Heinrich: Berg- und Alpnamen im obern Toggenburg, in: Toggenburger Blätter für Heimatkunde 2 (1939), 25-32.

Favarger, Andre: L’orthographe des noms de lieux de la Suisse romande, du Valais en particulier, in: Almanach du Valais (1935), 129-137.

Favarger, Andre: Noms de la Carte nationale pour le Valais de langue francaise, in: Bulletin de la Murithienne (1955), 88-90. [Download pdf 1.2 MB]

Favarger, Andre: Noms de lieux des cartes nationales suisses, in: Gerhard Rohlfs; Karl Puchern (Hg.): 6. Internationaler Kongress für Namenforschung München 1958, Kongressberichte II (Studia Onomstica Monacensia II). München 1961, 258-267.

Ferdmann, Jules: Strela (Pass) etymologisch betrachtet, in: Davoser Revue 33 (1958), 105-107, 146-147.

Fetzer, This: Dent de Ruth, Tschingel, Gertrudspitz, Piz Buin. Zu Form und Funktion von Bergnamen in der Schweiz, in: Sprachspiegel 72/5 (2016), 130-138.

Frank, Georg: Berg und Co. Bergnamen im Gebiet Lauenen – Brändlisberg – Gallishubel – Grüsisberg, in: Schlossmuseum Thun. Jahresbericht 2008. Thun 2009, 34-47.

Frauenfelder, Reinhard: Der Randen als Grenze, in: Schaffhauser Mappe 37 (1969), 24-25.

Frauenfelder, Reinhard: Nibelungenklänge auf dem Randen, in: Schaffhauser Mappe 36 (1968), 39-40.

Frauenfelder, Reinhard: Was bedeutet der Name "Randen"?, in: Randenschau 14 (1965/66), Nr. 1/2.

Gatschet, Albert Samuel: Deutung schweizerischer Localbenennungen aus den Hochalpen, in: Jahrbuch des SAC 4 (1867/68), 478-516; Nachträge in: Archiv des Historischen Vereins des Kantons Bern 9 (1879), 373-410.

Guarnerio, Pier E.: Intorno al nome del Monte Rosa, in: Athenaeum 4 (1916), 355-368; 5 (1917), 294-300.

Guex, Jules: La montagne et ses noms. Études de toponymie alpine. 2e éd. Réimpr. de l’édition de 1946 augmentée d’un chapitre Sur le Val d’Anniviers. Martigny 1976.

Guex, Jules: La montagne et ses noms. Etudes de toponymie alpine. Lausanne 1946. [Réimpression des articles toponym. parus dans: Les Alpes 5-9, 11, 13-14, 16-18 et 20 (1929-1944), avec index]. Compte rendu: E. Tagmann, Vox Romanica 9 (1946/47), 272-275.

Guex, Jules: Noms de lieux alpins. XIII: Esquisse toponymique du Val d’Anniviers, in: Les Alpes 24 (1948), 34-37, 45-52.

Gyr, Willy: Noms de lieux alpins. Une mise au point, in: Les Alpes 24 (1948), 113-115, 174-176.

Hartmann, H.: Der Name Jungfrau, in: Blätter für bernische Geschichte 4 (1908), 195-200. [Volltext bei e-periodica.ch]

Heer, J. J.: Keltische Spuren in den Orts-, Berg- und Flussnamen des Cantons Glarus, in: Jahrbuch des historischen Vereins des Kantons Glarus 9 (1873), 49-73.

Henseler, Nathalie: Gipfelgeschichte. Wie die Schweizer Berge zu ihren Namen kamen. Lenzburg 2010.

Hilty, Gerold: Der Bergname Speer im Kanton St. Gallen, in: Otto Winkelmann; Maria Braisch (Hg.): Festschrift für Johannes Hubschmid zum 65. Geburtstag. Bern 1982, 552-563.

Hockenjos, Fritz: Die drei Belchen, in: Markgräfler Jahrbuch 4 (1962), 66-73.

Hoppeler, Robert: Inschinen, Inschi, Igschenen, in: Anzeiger für schweizerische Geschichte 11 (1910), 60-62. [Volltext bei e-periodica.ch]

Hubschmid, Johannes: Gall. *berga, *barga "Böschung, Abhang" mit seinen Entsprechungen in der mediterranen Toponomastik, insbesondere in Hispanien, Gallien und Ligurien, in: Zeitschrift für celtische Philologie 24 (1953), 204-226 [Betrifft auch bündnerische Ortsnamen]. [Download pdf 2.8 MB]

Hubschmid, Johannes: Praeindogermanica 5. Rum. Magura "Hügel", it. magolo "Furchenkamm" mit seinen Verwandten im Languedoc, in der Gascogne und in Hispanien, in: Vox Romanica 18 (1959), 1-5. [Volltext bei e-periodica.ch]

Hubschmid, Johannes: Präindogermanica pitt- und verwandte Formen in Bergnamen der Romania und das frühindogermanische Suffix -anko, in: Revue internationale d’onomastique 7 (1955), 17-24, 105-114.

Hubschmid, Johannes: Substratprobleme. Eine neue iberoromanisch-alpinlombardische Wortgleichung vorindogermanischen Ursprungs und die vorindogermanischen Suffixe -ano und -s(s)-, in: Vox Romanica 19 (1960), 124-179, 245-299. [Volltext bei e-periodica.ch]

Hubschmied, Johann Ulrich: Bergnamen und ihre Herkunft, in: Appenzeller Kalender 233 (1954), 64-67. Ebenfalls in: Das Hardermannli (Ill. Sonntagsbeilage zum oberländischen Volksblatt) 54 (1955), vom 7.8. [Volltext bei e-periodica.ch]

Hubschmied, Johann Ulrich: Bergnamen, in: Die Schweiz – La Suisse 7/1943, 23.

Hubschmied, Johann Ulrich: Der Hohe Ron, in: Grenzpost für den Zürichsee und den Kanton Schwyz 105 (1943).

Hubschmied, Johann Ulrich: Erklärung der Berg- und Talnamen, in: Rund um Pontresina (1953), 30-39.

Hubschmied, Johann Ulrich: Noms de lieux alpins: Louvie, Corbassière, Fionnay, in: Les Alpes 6 (1930), 319 (= J. Guex 567, 41, 43); Trient, in: Les Alpes 7 (1931), 118-119 (= J. Guex 567, 32-33); Tseppes, Luex, Luisin, Djoit, Finhaut, Bel Oiseau, Arvassey, in: Les Alpes 8 (1932), 79-80 (= J. Guex 567, 14, 18, 20, 25, 27, 32, 107); Cuc, Cuche, Tuc, Tusse, Van, Vanil, Vanel, in: Les Alpes 11 (1935), 436, 439-440 (= J. Guex 567, 105-106, 110-113).

Hubschmied, Johann Ulrich: Ortsnamen der schweizerischen Alpentäler, in: Geographica Helvetica 8 (1953), 52-54. [Volltext bei e-periodica.ch]

Hubschmied, Johann Ulrich: Über Lochberg, Lochmatte, in: Die Alpen 22 (1946), 99.

Hubschmied, Johann Ulrich: Über Ortsnamen des Berninagebietes, in: Clubführer durch die Bündner Alpen 5 (1932), 349-363.

Julen, A.: Die Namen von Zermatt und seinen Bergen, in: Blätter aus der Walliser Geschichte 11 (1951), 3-58.

Kläui, Hans: Ortsnamen erzählen Lokalgeschichte. 1. Ueber den Hofnamen "Aeschau" bei Wülflingen. 2. Zum Burgnamen "Schännis" bei Nussberg. 3. Der Hofname "Käfer" im Turbenthaler Gebirge. 4. Rikon im Tösstal. 5. Die Ortsnamen "Theilingen und Tagelswangen". 6. Der thurgauische Hof "Bärlischwand", in: Wochenbeilage zum Landboten 78 (1958), Nr. 34, 36, 37, 38, 41, 43.

Kully, Rolf Max: Der Bergname Passwang, in: Oltner Tagblatt 9.8.2006. Wieder abgedruckt in Baselbieter Heimatblätter 72 ( 2007), 185-188. [Download pdf 1.6 MB]

Kully, Rolf Max: Namengebung am und im Berg, in: Proceedings of the XVIIth International Congress of Onomastic Sciences, Helsinki, 13-18 August 1990. Hg. von Eeva Maria Närhi. Bd. 2. Helsinki 1990, 63-70.

Kully, Rolf Max: Woher unser Born seinen Namen hat, in: Oltner Tagblatt 27.04.2006, 21. [Download pdf 204 KB]

Lurati, Ottavio: Origine di "Tàmaro", in: Folclore svizzero 67 (1977), 54-56.

Meyer, Karl: Über einige Bergnamen, in: Die Alpen 32 (1956), 284-287.

Meyer, Leo: Notice toponymique, in: Guide des Alpes valaisannes. Vol. II. Du Col du Collon au Col de Théodule. Lausanne 1930, appendice.

Mommsen, Karl: Die "Churfirsten" und der alte Zürichkrieg. Historische Grundlagen einer Namengebung, in: Schweizer Zeitschrift für Geschichte 9 (1959), 76-85.

Müller, Wulf: Le Chasseron, in: Festschrift Kurt Baldinger. Tübingen 1979, 629-642.

Müller, Wulf: Un toponyme jurassien de tradition bilingue. Chasseral / Gestler, in: XII. Internationaler Kongress für Namenforschung Bern 1975, Kongressberichte Bern I. Bern 1977 (= Onoma 20), 240-251; auch in: Beiträge zur Schweizer Namenkunde. Bern 1977.

Muret, Ernest: L’enquête sur les noms de lieu de la Suisse romande dans le canton du Valais, in: Revue de linguistique romane 7 (1931), 52-61. [En appendice, 62-70, noms de lieu de la Montagne de Loz.].

Nübling, Damaris: Namen. Eine Einführung in die Onomastik. Tübingen 2012.

Pohl, Heinz Dieter: Bergnamen. (members.chello.at).

Pokorny, Julius: Zu keltischen Namen, in: Beiträge zur Namenforschung 2 (1950-1951), 33-39 [Bachnamen l’Asse, 33; der Gebirgsname Jura, 34-37; kelt. Enos: Ona "Wasserlauf", 376-38].

Saladin, Guntram: Die Namen des Pilatusgebietes, in: Innerschweizerisches Jahrbuch für Heimatkunde 4-5 (1939), 147-163.

Salvioni, Carlo: Della voce fawra e del monte Parawla, in: Bollettino storico della Svizzera italiana 1895, 223-228.

Schorta, Andrea: Über Ortsnamen des Albulagebietes, in: Clubführer durch die Bündner Apen 6 (1934), 545-582.

Schorta, Andrea: Wie der Berg zu seinem Namen kam. Kleines Rätisches Namenbuch mit zweieinhalbtausend geographischen Namen Graubündens. Chur 1991.

Schweizerische Depeschenagentur (Hg.): Doppelnamen von Ortschaften, Flüssen, Seen, Bergen, und Pässen der Schweiz = Liste des localités, rivières, lacs, montagnes et cols de la Suisse en plusieurs langues. Bern 1976/1977.

Siegwart, Josef: Die Namen Lepontier, Adulas und Tessin als Geschichtsquelle, in: Der Geschichtsfreund 126/127 (1973/74), 248-276. [Volltext bei e-periodica.ch]

Siegwart, Josef: Mons Adulas. Greina und St. Gotthard. Uri und das Gotthardgebiet im Lichte der ältesten vorgermanischen Ortsnamen, in: Uri-Gotthard-Klöster-Alpen. Festschrift Iso Müller. Stans 1973 (= Der Geschichtsfreund 124, 1971), 373-477. Stans [Volltext bei e-periodica.ch]

Sommerau, Claudio; Comtesse, Frédéric; Barandun, Leo; Risch, Peter; Schutz, Andreas W. : Filisur. Seine Flur-, Berg- und Flussnamen. Filisur 1989.

Sonderegger, Stefan: Der Alpstein im Lichte der Bergnamengebung. Herisau 1977.

Sonderegger, Stefan: Die Orts- und Flurnamen des Landes Appenzell. Frauenfeld 2013.

Specker, Hermann: Der Name Jolimont im Wandel der Zeiten, in: Berner Zeitschrift für Geschichte und Heimatkunde 33 (1971), 95 . [Volltext bei e-periodica.ch]

Suter, Paul: Belchen oder Bölchen?, in: Oltener Geschichtsblätter 8, Nr. 12 (1954); ebenfalls in: Baselbieter Heimatblätter 20 (1955), 350-353.

Thommen, Marcelle: Notizen zur Belchen-Forschung. Die Berge und ihr Name, in: Baselbieter Heimatblätter 66 (2001), 145f.

Vuille, Paul: Le Mont Racine, les Roches Brun, in: Musée neuchâtelois, série 3, 12 (1975), 35-40; 13 (1976), 49-56.

Vuille, Paul: Noms de sommets dans les montagnes de Valangin. Thête, Derant, in: Musée Neuchâtelois 1947, 28-36.

Wäber, A.: Die Bergnamen des Berner Oberlandes vor dem 19. Jh. Jahrbuch des SAC 28 (1892/93), 235-263.

Wäber, A.: Walliser Berg- und Passnamen vor dem 19. Jh. Jahrbuch des SAC 40 (1904/05), 248-286.

Wäber, Adolf: Bündner Berg- und Passnamen vor dem 19. Jh., in: Jahrbuch des SAC 47 (1912), 148-182.

Walch, Gertrud: Deutung des Bergnamens Selbstanft, in: Neujahrsbote für das Glarner Hinterland 1998, 103-107.

Weibel, Viktor: Der Mensch und seine Begegnung mit der Bergwelt. Die Namenstruktur im Raum Lidernen und Glattalp (Kanton Schwyz), in: SAC. 100 Jahre Sektion Mythen. Schwyz 1977, 81-94.

Weibel, Viktor: Die Staffelung romanischer Elemente der innerschweizerischen Bergnamengebung, in: Beiträge zur Schweizer Namenkunde. Hg. vom Organisationskomitee des 12. Internationalen Kongresses für Namenforschung 1975. Bern 1977, 293-308.

Weibel, Viktor: Pilatus-Fräckmünd retour. Hüst und Hott in der Namendeutung, in: Rolf Max Kully (Hg.): Dauer im Wechsel. Akten des namenkundlichen Symposiums auf dem Weissenstein bei Solothurn vom 21. bis zum 23. September 1995. Solothurn 1996 (= Solothurnisches Orts- und Flurnamenbuch, Beiheft 1), 47-55.

Werlen, Iwar: Die Grundwörter der Oberwalliser Gipfelnamen, in: Brigitte Huber et. al. (Hg.): Chomolangma, Demawend und Kasbek. Festschrift für Roland Bielmeier zu seinem 65. Geburtstag. Halle (Saale) 2008 (= Beiträge zur Zentralasienforschung 12), 577-614. [Download_pdf 256 KB]

Widmer, Ambros: Die Ortsnamen des Greinagebietes, in: Orbis 22 (1973), 439-453.

Widmer, Ambros: Namen an der Greina, in: Greina – wildes Bergland (rom., ital., engl. Paralleltitel). GR und TI. Disentis 1973, 123-127 [Bergnamen].

Zinsli, Paul: Gipfelnamen in den Schweizer Alpen, in: Schweiz, Suisse, Svizzera, Svizra, Switzerland 3 (1984), 50-53. Zürich