Projekt-Informationen Online-Datenbank

Bahlow, Hans: Deutsches Namenlexikon. Familien- und Vornamen nach Ursprung und Sinn erklärt. München 1967.

Berger, Dieter: Duden: geographische Namen in Deutschland: Herkunft und Bedeutung der Namen von Ländern, Städten, Bergen und Gewässern. 2., überarb. Aufl. Mannheim 1999.

Drosdowski, Günther: Duden: Lexikon der Vornamen: Herkunft, Bedeutung und Gebrauch von mehr als 3000 Vornamen. Mannheim 1968.

Eidgenössisches Statistisches Amt (Hg.): Schweizerisches Ortschaftenverzeichnis = Dictionnaire des localités de la Suisse. 6 Bde. Bern 1960.

Escher-Bürkli, Jakob: Ortsnamenregister zum topographischen Atlas der Schweiz. 20 Bde. [Manuskript]. Zürich 1905-1919.

Furrer, Norbert: Glossarium Helvetiae Historicum I. Ortsnamen – toponymes – toponimi – nums locals. Bern 1991. [Online beim Historischen Lexikon der Schweiz]

Henne-Am Rhyn, Otto: Ortslexikon der Kantone St. Gallen und Appenzell. St. Gallen 1868.

Hilty, Gerold; Stricker, Hans; Vincenz, Valtentin; Hertenstein, Bernhard; Luginbühl, Emil; Sonderegger, Stefan: St. Galler Namenbuch 1956-1977. St. Gallen 1978.

Jacot, Arthur : Schweizerische Verkehrskarte mit Ortslexikon. 10. Aufl. Zürich 1924.

Jacot, Arthur: Neues schweizerisches Ortslexikon mit Verkehrskarte. 16.-17. Aufl. Luzern 1940.

Jorio, Marco u.a. (Hg.): Historisches Lexikon der Schweiz (HLS); Dictionnaire historique de la Suisse (DHS); Dizionario storico della Svizzera (DSS). Basel 2002-. [Onlineversion]

Kohlheim, Rosa; Kohlheim, Volker : Duden. Familiennamen. Herkunft und Bedeutung von 20 000 Nachnamen. Mannheim 2000.

Kohlheim, Rosa; Kohlheim, Volker : Duden. Lexikon der Familiennamen. Mannheim 2008.

Kristol, Andres (u.a.): Dictionnaire toponymique des communes suisses DTS. Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen LSG. Dizionario toponomastico dei comuni svizzeri DTS. Frauenfeld 2005. Bespr.: J. H. Wolf, Beiträge zur Namenforschung NF 41 (2006), 226-236.

Kristol, Andres: Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen. Hg. vom Centre de Dialectologie an der Universität Neuchâtel unter der Leitung von Andres Kristol. Dictionnaire toponymique des comunes suisses. Frauenfeld 2005.

Lieb, Hans; Wüthrich, Rudolf: Lexikon topographicum der römischen und frühmittelalterlichen Schweiz. Bd. 1: Römische Zeit, Süd- und Ostschweiz. Bonn 1967.

Meier, Emil (u.a.): Familiennamenbuch der Schweiz = Repertoire des noms de famille suisses = Repertorio dei nomi di famiglia svizzeri = Cudesch dals nums da famiglia da la svizra = Register of swiss surnames. Bearb. im Auftrag der Schweizerischen Gesellschaft für Familienforschung von Emil Meier (u.a.). 3., verb. und korr. Aufl., Zürich 1989. [Online beim Historischen Lexikon der Schweiz]

Müller, P. Hugo: Obwaldner Namenbuch. Sarnen 1952.

o. A.: Orts-Lexikon des Cantons Thurgau. Nebst einem Anhange, enthaltend die revidierte Rechtsschriebordnung vom 10. Juni 1833, so wie ein Verzeichnisz der Friedensrichter des Cantons. Emmishofen 1846.

Planta, Robert von: Rätisches Namenbuch. Bd. 1. Materialien. 2., um einen Nachtrag erw. Aufl. Bern 1979 (= Romanica Helvetica 8).

Rietmann, Ulrich: Orts-Lexikon der Kantone St. Gallen und Appenzell. 2 Bde. (1: St. Gallen; 2: Appenzell). St. Gallen 1818-19.

Staub, Friedrich; Tobler, Ludwig; Bachmann, Albert; Gröger, Otto; Wanner, Hans; Dalcher, Peter; Ott, Peter; Schifferle, Hans-Peter: Schweizerisches Idiotikon. Wörterbuch der schweizerdeutschen Sprache. Gesammelt auf Veranstaltung der Antiquarischen Gesellschaft in Zürich unter Beihülfe aus allen Kreisen des Schweizervolkes. Herausgegeben mit Unterstützung des Bundes und der Kantone. Begonnen von Friedrich Staub und Ludwig Tobler, fortgesetzt unter der Leitung von Albert Bachmann und Otto Gröger. (Bd. 1ff.) (Dazu: Verzeichnis der literarischen Quellen. 3. Aufl., Frauenfeld 1980). Frauenfeld 1881ff.

Weber, Henry; Henne, Otto : Neues vollständiges Ortslexikon der Schweiz. St. Gallen 1887.

Zinsli, Paul et. al. (Hg.): Ortsnamenbuch des Kantons Bern. I. Dokumentation und Deutung. 1. Teil: A-F. Bern 1976; 2. Teil: G-K/CH. Bern 1987; 3. Teil: L-M. Bern 2008; 4. Teil : N-B/P. Bern 2011.