Projekt-Informationen Online-Datenbank

Bandle, Oskar: Das Thurgauer Namenbuch, in: Josef Zehrer; Eugen Gabriel (Hg.): Beiträge zur Semantik. 5. Arbeitstagung alemannischer Dialektologen in Bezau, Bregenzerwald, 1.-3. Mai 1975. Dornbirn 1978, 179-182.

Bandle, Oskar: Die Schreibung unserer Flurnamen, in: Thurgauer Zeitung 10 (1952).

Bandle, Oskar: Von thurgauischen Orts- und Flurnamen besonders in der Unterseegegend: erweiterte Fassung eines am 13. April 1958 in der Heimatvereinigung am Untersee gehaltenen Vortrags. Steckborn 1959.

Bandle, Oskar: Zur Schichtung der thurgauischen Ortsnamen, in: Paul Zinsli (Hg.): Sprachleben der Schweiz. Bern 1963, 261-288.

Boesch, Bruno: Die Gewässernamen des Bodenseeraumes, in: Beiträge zur Namenforschung NF 16/1 (1981), 14-39.

Borst, Arno: Bodensee. Geschichte eines Wortes, in: Der Bodensee. Landschaft-Geschichte-Kultur. Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung 99/100. Sigmaringen 1982, 495-529.

Dickenmann, Ernst: Die Flurnamen der Gemeinde Pfyn, in: Beiträge zur Namenforschung 1 (1949-50), 293-319; 2 (1950-51), 68-105, 182-208, 268-278.

Dittmann, Günter (u.a.): Ittingen zur Zeit des P. Procurator Josephus Wech. Ein Beitrag zur Geschichte der Kartause Ittingen im 18. Jahrhundert. Hrsg. von der Stiftung Kartause Ittingen. Kreuzlingen 1986.

Eberli, Johannes: Beitrag zur Thurgauischen Volksbotanik, in: Mitteilungen der Thurgauischen Naturforschenden Gesellschaft 16 (1904), 130-202.

Egger-Perler, Philipp: Namenschichtung und Besiedlungschronologie zwischen Konstanz und St. Gallen. Ein kontinuitätskritischer Beitrag der Toponomastik zur Siedlungsgeschichte des Frühmittelalters, in: Thurgauer Beiträge zur Geschichte 128 (1991), 5-306.

Geiger, Paul: Die Flurnamen der Gemeinde Eschlikon, in: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 23 (1921), 81-94. [Volltext bei e-periodica.ch]

Germann-Leu, Marianne; Germann-Leu Markus: Mammern, seine Flurnamen und die Ruine Neuenburg. Mammern 1996.

Greule, Albrecht: Kontinuität durch Wechsel. Zur Bewahrung römischer Siedlungsnamen in heutigen Flussnamen, in: Rolf Max Kully (Hg.): Dauer im Wechsel. Akten des namenkundlichen Symposiums auf dem Weissenstein bei Solothurn vom 21. bis zum 23. September 1995. Solothurn 1996 (= Solothurnisches Orts- und Flurnamenbuch, Beiheft 1), 117-126.

Hanhart, Tildy; Nyffenegger, Eugen (u.a.): Thurgauer Jahrbuch 1981. Frauenfeld 1980.

Herdi, Ernst: Was bedeutet "Glarisegg"?, in: Thurgauer Zeitung 6.8.1955.

Hilty, Gerold: Gallus am Bodensee. Die Kontakte des Glaubensboten mit Germanen und Romanen in der Nordostschweiz des 7. Jahrhunderts, in: Vox Romanica 45 (1986), 83-115. Sonderdr. aus: Vox Romanica ; 45. [Volltext bei e-periodica.ch]

Hilty, Gerold: Gallus in Grabs. Die Flucht des Glaubensboten nach Churrätien, in: Vox Romanica 53 (1994), 138-155. [Volltext bei e-periodica.ch]

Hilty, Gerold: Gallus und die Sprachgeschichte der Nordostschweiz. St. Gallen 2001.

Isler, Egon: Die Flurnamen von Amriswil und Umgebung als Spiegel bäuerlicher Kultur. Amriswil 1952.

Isler, Ferdinand: Flurnamen der Gemeinde Steckborn, in: Bote vom Untersee 20 (1938) [Namenverzeichnis]; Von den Steckborner Flurnamen, in: Beiträge zur Namenforschung 1 (1939), 71, 91, 97; 52 (1941). 1938.

Kanton Thurgau, Regierungsrat: Verordnung des Regierungsrates über die amtliche Vermessung vom 28. November 1995, in: Thurgauer Rechtsbuch. Frauenfeld 1994, 211.441.

Kläui, Hans: Beiträge zur Namenkunde. Wo liegt "Puasunhovun"?, in: Zürcher Chronik (1971), 146-147. ["Puasunhovun" = Biessenhofen].

Kläui, Hans: Der thurgauische Hof "Bärlischwand", in: Wochenbeilage zum Landboten 78 (1958), Nr. 43, 24. 10.

Kläui, Hans: Ortsnamen erzählen Lokalgeschichte. 1. Ueber den Hofnamen "Aeschau" bei Wülflingen. 2. Zum Burgnamen "Schännis" bei Nussberg. 3. Der Hofname "Käfer" im Turbenthaler Gebirge. 4. Rikon im Tösstal. 5. Die Ortsnamen "Theilingen und Tagelswangen". 6. Der thurgauische Hof "Bärlischwand", in: Wochenbeilage zum Landboten 78 (1958), Nr. 34, 36, 37, 38, 41, 43.

Kläui, Hans: Solgen und Sulgen, in: Zürcher Chronik (1968), 21-22.

Kläui, Hans: Von den Ortsnamen des Bezirkes Diessenhofen. 1200 Jahre Basadingen, in: Anzeiger am Rhein 115 (1961), Nr. 87, Sonderbeil., 3-4.

Leisi, Ernst: Der Name Salenstein, in: Thurgauische Beiträge zur vaterländischen Geschichte 74 (1937), 84-85 [zu ahd. salo "Dunkel"].

Leisi, Ernst: Thurgauische Familiennamen, in: Thurgauer Zeitung 260 (1928).

Lüchinger, Rösli: Fürstäbtisch-st. gallische Marchenbeschreibungsbücher und Grenzkarten als Quellen geographischer Forschung. Eine historisch-kartographische Untersuchung der „Alten Landschaft“ entlang der st. gallisch/thurgauischen Grenze. Zürich 1979.

Manferdini, Rinaldo: Die Siedlungsnamen auf -ingen und ihr geschichtlicher Aussagewert. Am Beispiel der Kantone SH, SG, TG und ZH. Lizentiatsarbeit der Phil. Fakultät 1. Zürich 1991.

May, Ulrich: Die alemannische Besiedlung des östlichen Thurgaus im Lichte der Ortsnamen, in: Untersuchungen zur frühmittelalterlichen Siedlungs-, Personen- und Besitzgeschichte anhand der St. Galler Urkunden. Bern 1976 (= Geist und Werk der Zeiten 464), 11-23.

Meyer, Bruno: Die neue Landkarte und ihre Namen, in: Thurgauer Zeitung 76 (1956).

Meyer, Johannes: -wil oder -weil, in: Thurgauische Beiträge zur vaterländischen Geschichte 44 (1904), 115-125.

Nägeli, Ernst: "Löwen", "Ochsen", "Schäfli", "Rössli"… Gaststättennamen, in: Thurgauer Jahrbuch 54 (1979), 96-105.

Nyffenegger, Eugen: Die Beggeligrenze in einer Zeit des Sprachwandels. Beobachtungen mit dem Material des Thurgauer Namenbuchs, in: Elvira Glaser, Peter Ott, Rudolf Schwarzenbach (Hg.): Alemannisch im Sprachvergleich. Stuttgart/Wiesbaden 2004 (= Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik, Beiheft Nr. 129), 123-140. [Download pdf 7.2 MB]

Nyffenegger, Eugen: Kleine Einführung in die Namenkunde, in: Eugen Nyffenegger, Oskar Bandle: Die Siedlungsnamen des Kantons Thurgau. Bd. 1.1. Frauenfeld/Stuttgart/Wien 2003, 73-99.

Nyffenegger, Eugen: Namenkundliche Wanderung Egelshofen – Geissbärg – Lengwiler – Weier – Schrofen – Kurzrickenbach. Museumstag 1999 • Heimatmuseum Rosenegg Kreuzlingen. Kreuzlingen 1999.

Nyffenegger, Eugen: Thurgauer Gemeindenamen. Die Entstehung und Bedeutung der Namen der politischen Gemeinden und der alten Ortsgemeinden im Kanton Thurgau. Kreuzlingen 2003.

Nyffenegger, Eugen: Wanderung durch die Namenlandschaft Salenstein-Bernrain. Lehrerfortbildung heimatkundliches Wandern. 1984.

Nyffenegger, Eugen: Werkstattbericht aus dem Thurgauer Namenbuch. EDV in der Schweizer Namenkunde, in: Rolf Max Kully (Hg.): Dauer im Wechsel. Akten des namenkundlichen Symposiums auf dem Weissenstein bei Solothurn vom 21.-23. September 1995. Solothurn 1996 (= Solothurnisches Orts- und Flurnamenbuch, Beiheft 1), 57-79.

Nyffenegger, Eugen: Zur Geschichte des Thurgauer Namenbuches, in: Eugen Nyffenegger, Oskar Bandle: Die Siedlungsnamen des Kantons Thurgau. Bd. 1.1. Frauenfeld/Stuttgart/Wien 2003, 37-48. [Volltext bei lokalnamen.ch]

Nyffenegger, Eugen; Bandle, Oskar: Die Siedlungsnamen des Kantons Thurgau. Herkunft und Bedeutung der Namen der Ortschaften, Weiler und Höfe im Kanton Thurgau. Frauenfeld/Stuttgart/Wien 2003 (= Thurgauer Namenbuch 1).

Nyffenegger, Eugen; Dittmann, Günter: Ittingen zur Zeit des P. Procurator Josephus Wech. Ein Beitrag zur Geschichte der Kartause Ittingen im 18. Jahrhundert. Kreuzlingen 1986.

Nyffenegger, Eugen; Graf, Martin Hannes: Die Flurnamen des Kantons Thurgau. Etymologisches Flurnamenlexikon. Verzeichnis und Dokumentation der Flurnamen des Kantons Thurgau. Frauenfeld/Stuttgart/Wien 2007 (= Thurgauer Namenbuch 2/3).

o. A.: Orts-Lexikon des Cantons Thurgau. Nebst einem Anhange, enthaltend die revidierte Rechtsschriebordnung vom 10. Juni 1833, so wie ein Verzeichnisz der Friedensrichter des Cantons. Emmishofen 1846.

o. A.: Verzeichnis der Ortschaften und Gemeinden des Kantons Thurgau.

o. A.: Verzeichnis der Siedlungen des Kantons Thurgau 1983 (Teil 2): Siedlungen in alphabetischer Reihenfolge. Erstellt im Staatsarchiv des Kantons Thurgau. Frauenfeld 1988.

Preiswerk, Barbara: Thurgauer Dörfer und ihre Necknamen. Patentarbeit Seminar Kreuzlingen. (Ohne Ort) (ca. 1997).

Pupikofer, J. A.; Meyer, J.: Aufzeichnung der Flur- und Lokalnamen des Kantons Thurgau. Frauenfeld 1870.

Pupikofer, J. A.; Meyer, J.: Sammlung der Flur- und Lokalnamen des Kantons Thurgau. Frauenfeld 1870-71 [Namenverzeichnisse von Korrespondenten, nicht alle Gemeinden umfassend, z. T. mundartliche Namenformen; im Staatsarchiv Frauenfeld.].

Regierungsrat des Kantons Thurgau: Regierungsratsbeschluss über die Erhebung und Schreibweise der Lokalnamen bei Grundbuchvermessungen (vom 3. Oktober 1938). Frauenfeld 1938.

Ribi, Adolf: Die Gangfischsegi. Ein Beitrag zur Ermatinger Fischersprache, in: Thurgauer Jahrbuch 50 (1974/1975).

Schmid, E.: Windschutzeinrichtungen und Windnamen im Thurgau, in: Mitteilungen der Thurgauischen Naturforschenden Gesellschaft 23 (1920), 127-137.

Sonderegger, Stefan: Thurgauer Namen. Kulturgeschichtliche Herausforderung ohne Grenzen. Festansprache zur Buchpremiere «Thurgauer Namenbuch» am 12. September 2003 in der Kartause Ittingen, in: René E. Honegger: Lockenten vom Untersee und Arbeiten anderer Autoren zur Thurgauer Geschichte. Frauenfeld 2005 (= Thurgauer Beiträge zur Geschichte 141, 2004), 171-180.

Staatskanzlei des Kantons Thurgau (Hg.): Kanton Thurgau. Gemeinden/Siedlungen. Ortschaftenverzeichnis. Frauenfeld 1962.

Staatskanzlei des Kantons Thurgau (Hg.): Kanton Thurgau. Gemeinden/Siedlungen. Ortschaftenverzeichnis. Frauenfeld 1983.

Tanner, Erika: Die Bauernhäuser der Schweiz. Bd. 24: Die Bauernhäuser des Kantons Thurgau. Hg. von der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde. Basel 1998.

Thurgauer Staatskanzlei (Hg.): Thurgauische Ortschaftsstatistik. Gemeindeweise alphabetisches Verzeichnis der Ortschaften des Kts. Thurgau. 2. Aufl. Kreuzlingen 1887.

Thurgauer Zeitung (Hg.): Die Namenschreibung in den neuen Landeskarten, in: Thurgauer Zeitung 70 (1956), Leserbrief.

Thurgauische Staatskanzlei (Hg.): Verzeichnis der Ortschaften des Kantons Thurgau. Alphabetisches Ortschaftenverzeichnis. T. 1: Verzeichnis der Ortschaften nach Munizipial- und Ortsgemeinden mit den Ergebnissen der Volkszählungen von 1880, 1910 und 1920. T. 2: Anhang: Übersicht über die politische Gemeindeeinteilung des Kantons. Frauenfeld 1921.

Thurgauische Staatskanzlei (Hg.): Verzeichnis der Ortschaften des Kantons Thurgau. Frauenfeld 1943.

Trächsel, Manfred von: Die Hochäcker der Nordostschweiz. Inaugural-Dissertation. Zürich 1962.

Urner-Astholz, Hildegard: Der Ortsname Tasgetium und seine Entwicklung zu Eschenz, in: Jahrbuch der schweizerischen Gesellschaft für Urgeschichte 31 (1939), 157-160.

Vollmann, Remigius: Neufahren, Neufra, Niefern [Neunforn], in: Zeitschrift für Ortsnamenforschung 1 (1926), 202-207.

Waldvogel, Heinrich: Die Strassennamen im alten Diessenhofen. Diessenhofen 1952.

Walter, Gottfried: Die Orts- und Flurnamen des Kantons Schaffhausen. Mit vergleichender Berücksichtigung von Namen der benachbarten badischen, zürcherischen und thurgauischen Gemeinden. Schaffhausen 1912.

Zivilstandsinspektorat des Kantons Thurgau (Hg.): Verzeichnis der Thurgauer Bürger-Familiennamen. Frauenfeld 1949.

Zollinger, Jakob: Schlatt im Spiegel seiner Flurnamen, in: Streifzug durch die Geschichte der Gemeinde Schlatt. Elgg 1963, 13-28.